Krankenversicherung für Selbstständige und Freiberufler

22. August 2011 Kategorie: Selbstständigkeit
Krankenversicherung für Selbstständige und Freiberufler

Wer im Internet als Freiberufler oder Selbstständiger tätig ist, wird früher oder später auch mit der Frage nach der optimalen Krankenversicherung konfrontiert. Ich möchte in diesem Artikel kurz auf die wichtigen Aspekte zur privaten Krankenversicherung eingehen und was man als Selbstständiger bzw. Freiberufler beachten sollte.

Private Krankenversicherung für Selbstständige und Freiberufler

Ein großer Vorteil der privaten Krankenversicherung sind natürlich die Leistungen. Als Versicherter kann man von diesen gleich auf 2 Arten profitieren. Erst einmal kann man sich natürlich einen Tarif nach seinen Bedürfnissen zusammenstellen lassen. Leistungen die man vielleicht als nicht so wichtig erachtet, kann man dabei einfach außen vor lassen. Aber gerade Selbstständige kennen das Problem, am Anfang ist meistens noch nicht wirklich viel Geld da. Die Lösung: Ein Wechsel in die private Krankenversicherung! Mit einem Wechsel in die private Krankenversicherung können Versicherte häufig eine Menge Geld sparen, da ihr Einkommen nicht wie in der gesetzlichen Krankenversicherung nach Einkommen sondern nach gewählten Leistungen bezahlt wird. Reduziert man also die tariflichen Leistungen auf ein Mindestmaß, lassen sich mitunter einige hundert Euro sparen.

Krankentagegeldversicherung

Eine wichtige Komponente, die Selbstständige Privatversicherte unbedingt abschließen sollten, ist eine Krankentagegeldversicherung. Sie sorgt dafür, dass ein Versicherter im Krankheitsfall quasi eine „Lohnfortzahlung“ erhält. Ohne eine Krankentagegeldversicherung wäre ein Selbstständiger bei länger andauernder Krankheit aufgeschmissen, da er keine Lohnfortzahlungen wie beispielsweise ein Arbeitnehmer erhält. Selbiges gilt natürlich auch für Freiberufler. Wie hoch das Krankentagegeld sein soll und wie lange es gezahlt werden soll, kann ganz individuell mit der Krankenversicherung abgestimmt werden. Hier sollte allerdings beachtet werden, dass Höhe und der Zeitpunkt des Krankentagegelds für die Beitragsberechnung maßgeblich sind. Je früher der Zeitpunkt der Zahlung, desto auch der monatliche Beitrag.

Vergleich der privaten Krankenversicherungen

Grundsätzlich sollten sich Selbstständige und Freiberufler vor dem Eintritt in die private Krankenversicherung einen Überblick über den Markt verschaffen. Dies funktioniert am besten mit einem PKV Vergleich im Internet. Anhand von verschiedenen Kriterien wie Alter, Geschlecht, gewünschten Leistungen und Beruf wird die beste private Krankenversicherung für den Verbraucher ermittelt.

Abschließend würde mich noch interessieren, wer von euch privat krankenversichert und wo er krankenversichert ist. Falls es noch Anmerkungen gibt, bitte in die Kommentare posten.

About Nicolas Glauser

Mein Google+ Account Google+


Insgesamt 5229 mal gelesen. Heute 2 mal gelesen.
Hat dir der Beitrag gefallen? - dann abonniere doch unseren RSS-Feed!

Einen Kommentar schreiben

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis

© 2007 - 2011 Webbloggers.de - All rights reserved - Sitemap - Impressum
Christoph