Sicherheit für das Webprojekt mit Anitvirus Programmen

26. November 2011 Kategorie: Internet
Sicherheit für das Webprojekt mit Anitvirus Programmen

Wer sich mit dem Internet beschäftigt und noch dazu Webprojekte unterhält, sollte sich in möglichst allen Richtungen vor Angriffen von außen schützen. Dazu zählen auch Antiviren-Programme.

Was für eine Aufgabe hat eines solchen Antiviren-Programms?
Jeden Tag gibt es neue sogenannte Viren, die von Hackern gebastelt, durch das Internet verschickt werden. Und das Schlimme dabei ist – einen solchen Virus kann jeden treffen. Und genau an diesem Punkt, sorgt ein Antiviren-Programm für den Schutz auf dem heimischen PC. Grundvoraussetzung, damit ein solches Programm auch seinen Dienst richtig ausführt, ist, dass es richtig eingestellt wird. Dies ist letztendlich die Aufgabe des Nutzers. Selbstverständlich beinhaltet ein Antivirus-Programm eine Standard Konfiguration, aber diese ist nicht immer ausreichend, damit der PC, bzw. die Daten auf der Festplatte geschützt werden. Deshalb sollte in den spezifischen Einstellungen überprüft werden, dass jeden Tag ein Update zur Aktualisierung der Virenprotokollliste stattfindet. Aber auch eine tägliche Überprüfung der Daten auf dem PC sollte nicht unterlassen werden.

Wie kommen Viren und Gefolge auf den PC?
Die meisten Viren werden durch E-Mails verschickt. Diese sind dann in den Anhängen versteckt, wie zum Beispiel in Bildern, oder auch einfach in mitgeschickter Software. Ganz besonders sollte darauf geachtet werden, wenn eine E-Mail von einem Absender kommt, der nicht bekannt ist. Diese E-Mail sollte am besten gelöscht bzw. gleich als „Spam“ deklariert werden. Als Spam markiert, wandern diese E-Mails gleich in den entsprechenden Ordner des jeweiligen E-Mail-Programms.
Viren kann sich auch jeder durch eine heruntergeladene Software aus dem Internet einhandeln.

Wie kann eine heruntergeladene Datei aus dem Internet überprüft werden?
Der sicherste Weg ist, bevor diese Datei installiert wird, mittels des Antiviren Programms per Rechts-Klick mit der Maus auf Viren zu überprüfen. Bei gepackten Dateien genauso mit dem gleich Verfahren hantieren. Wird ein Virus gefunden, gibt ein gutes Antivirus-Programm sofort eine Meldung. In diesem Fall ist es ratsam, sich an der Anweisung des Antivirus-Programmes zu halten.

Wer sich diesen Schutzmaßnahmen widersetzt und eine solche virenverseuchte Datei dennoch in sein Webprojekt installiert, also auf den Server hochlädt, läuft ganz schnell in die Gefahr, dass der komplette Server seinen Dienst quittiert.

Fazit:

Programme oder auch einzeln heruntergeladene Dateien sollten immer mittels eines Antivirus-Programms vor der Installation überprüft werden. Diese Vorsichtmaßnahme schützt den PC und auch das Webprojekt. Auch der Besuch auf unseriösen Webseiten kann schon eine Gefährdung für den eigenen PC darstellen.
Wer sich einen Virus einfängt, aber kein Virenschutz-Programm installiert hat, wird irgendwann möglicherweise Probleme bekommen.

About Nicolas Glauser

Mein Google+ Account Google+

Einen Kommentar schreiben

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis

© 2007 - 2011 Webbloggers.de - All rights reserved - Sitemap - Impressum
Christoph