Blogging Lust Schwankungen

15. Juli 2008 Kategorie: Blogs und Blogging
Blogging Lust Schwankungen

Wer kennt das nicht, mal hat man Lust auf Bloggen mal weniger, in den letzten paar Tagen hatte ich mal wieder keine Lust zu Bloggen bzw. keine Motivation.

Aber sollte man trotzdem Krampfhaft bloggen, um den Blog aktuell und die Besucherzahlen zu halten?
Ich sage Nein, Lieber ein paar Tage Pause einschieben und dann wieder gute Beiträge liefern. Den beim Bloggen ohne Lust da sinkt die Qualität des Beitrags, denke ich.

Aber jetzt Frage ich mich, haben die Blogger die jeden Tag mehre Beiträge schreiben zum Beispiel der Herr Basic immer bock zu Bloggen?

Wäre echt cool wenn ihr einen Kommentar hierlassen würdet wie das bei euch ist?
– Habt ihr immer Lust zum Bloggen?
– Oder habt ihr auch Blogging Lust Schwankungen?
– Bloggt ihr Krampfhaft ohne Lust?

About Nicolas Glauser

Mein Google+ Account Google+

8 Kommentare

  1. Logo Alper Iseri sagte:

    Ich glaube, man kann nicht jeden Blog miteinander vergleichen. Im Fall von Herrn Basic ist das so, dass er einen guten Teil seines Lebensunterhalts damit verdient. So ist das auch eine Art Arbeit, die er mit seinem Blog vollführt. Ich denke auch er wird nicht immer die größte Lust bei allem verspüren, aber wer tut das bei seiner Arbeit schon jeden Tag?

    Sicher – auch ich habe nicht jeden Tag Lust, etwas zu schreiben. Alle 2-3 Wochen kommt es mal vor, dass ich mal 1 Tag nichts veröffentliche. Gleichzeitig weiß ich aber auch, dass ich gegenüber meinen Lesern auch eine Aufgabe habe.

    Ich persönliche interessiere mich nicht für Blogs, die nur einmal in der Woche was zu vermelden haben. Aber bei anderen Publikationen, die zwischendurch einfach mal eine Pause machen, bleibe ich dennoch am Ball…

  2. Logo völlig-öffentlich sagte:

    Natürlich geht es einem irgendwann mal auf die Nerven jeden Tag sich etwas neues einfallen lassen zu müssen. Aber ich denke bei professionellen Bloggern (also solchen, die damit Geld verdienen wollen) stellt sich diese Frage gar nicht. Der Herr Basic hat bestimmt schon seit Jahren die anfängliche Begeisterung verloren und sieht das Ganze als einen (profitablen) Job.

  3. Logo Felix sagte:

    ja, also das kenne ich total. manchmal bin ich voll im schreib- und ideenfluss – da könnte ich 100 Artikel schreiben wenn ich genug zeit hätte, weil mir so viel im Kopf rumschwirrt.
    Und dann gibt es auch noch diese Tage (meist in Folge), wo ich einfach keinen klaren Gedanken fassen kann und lieber irgendwas anderes mache.

  4. Logo nastorseriessix sagte:

    Geht mir aktuell genau so, hat aber bei mir andere Gründe. Siehe dazu mal http://www.depressionsblogger.de , damit sollte das klar sein. 😉

    Davon mal abgesehen, gibt es auch bei so zwischendurch mal 1-3 Tage oder mal ne Woche wo ich keine Lust zum schreiben habe. Für die ganz harten Fälle aber habe ich vorgeschriebene Artikel, so das wenigsten 2-3 Artikel die Woche dann drin sind. Sind dann immer Themen die mir schon lange auf der Zunge liegen wo ich aber nie Zeit zu hatte die zu veröffentlichen. :)

  5. Logo MoneyManna sagte:

    Phasen, wo man keine Lust hat zum Bloggen, sind ganz normal. Dafür gibt es aber auch wieder Zeiten, wo man man gar nicht genug bloggen kann und ich denke das ist vor allem auch ein Zeitpunkt, wo man ruhig Artikel vorschreiben kann. Anstatt dann all diese Aritekl aufeinmal zu veröffentlichen, hebt man sich ein paar davon auf, um solche lustlosen Phasen zu überbrücken und auch die Artikelfrequenz zu halten.

  6. Logo Alex sagte:

    Ja und solche Phasen kenne ich mittlerweile auch. Ich habe meinen Feed-Reader vor mir und lese auf den anderen Blogs oder in den News. Gehe dann zu meinem Blog und im Kopf passiert nichts, einen totale Schreibblockade, als ob man versagt:)

    Alles halb so schlimm: Dann leg ich alles weg und schaue etwas Internet-Fernsehen und so entspanne ich mich dann etwas.

    Aber es ist auch bei richtigen Profi-Textern und Dichtern genau so zu beobachten. Man kann und sollte sich nicht zum Bloggen zwingen. Wenn man an ein paar Tagen hintereinander nicht kreativ genug ist, dann einfach eine Pause einlegen oder gar im Internet etwas machen.

    Letzteres fällt einem Blogger natürlich schwer, aber man kann es doch mal versuchen.

    Grüsse…

  7. Logo Susi sagte:

    Also ich vernachlässige meinen Blog zu Gunsten von Studium und meinem Privatleben. Schließlich ist es für mich ein Spaß und Hobby. Mein Leben geht vor! So leiden auch hoffentlich meine Beiträge nie an Lustlosigkeit höchstens die Blograte.

  8. Logo Wo ist er? Wo war er? Lebt er noch? »» Allgemein »» webBloggers.de - rockt! sagte:

    […] Man kann eigentlich sagen ich hatte einfach kein BOCK zu bloggen. Da wären wir ja mal wieder beim Thema, wie auch immer. Heute habe ich mal wieder Lust meine Gedanken online […]

Einen Kommentar schreiben

bloggerei.de - deutsches Blogverzeichnis

© 2007 - 2011 Webbloggers.de - All rights reserved - Sitemap - Impressum
Christoph